Herz in Bewegung Ausgabe 61

Herz in Bewegung Ausgabe 61 2022

Nach wie vor leben wir in sehr »bewegten« Zeiten, leider nicht nur im positiven Sinne. Nachdem »coronabedingt« die Neu- ausbildung von Übungsleitungen für Innere Medizin ab 2020 keine Fortsetzung finden konnte, nutzte das Referententeam unseres Landesverbandes alle sich bietenden Möglichkeiten zur Weiterbildung unserer bereits lizenzierten Therapeuten und Übungsleitungen. Ein probates Mittel stellten hierbei die sehr gut besuchten Onlineschulungen dar, die allerdings vorrangig theoretisches Wissen abbildeten. Aus pädagogisch-didakti- scher Sicht sind sie daher nur bedingt geeignet, Wissen an- wendungsorientiert zu vermitteln. Demzufolge blicken wir als Referententeam erwartungsvoll auf die anstehenden Aus- und Fortbildungsangebote unseres Landesverbandes im Herbst dieses Jahres.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 60

Herz in Bewegung, Ausgabe 60

Sie halten die Winterausgabe unserer Verbandszeitschrift „Herz in Bewegung“ in den Händen. Im Rahmen dieser Ausgabe möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen und ergänzend auf einige aktuelle Neuerungen der Rehasport- und vor allem der Herzgruppenbetreuung eingehen. Für uns als Verband, aber auch für unsere Mitglieder und medizinischen Einrichtungen ergeben sich aufgrund dieser Neuerungen Chancen, die es zu nutzen gilt.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 60

Herz in Bewegung, Ausgabe 60

Sie halten die Winterausgabe unserer Verbandszeitschrift „Herz in Bewegung“ in den Händen. Im Rahmen dieser Ausgabe möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen und ergänzend auf einige aktuelle Neuerungen der Rehasport- und vor allem der Herzgruppenbetreuung eingehen. Für uns als Verband, aber auch für unsere Mitglieder und medizinischen Einrichtungen ergeben sich aufgrund dieser Neuerungen Chancen, die es zu nutzen gilt.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 59

2021-02-HIB-LVS-PR

Statine sind umstritten. Bei vielen Patientinnen und Patienten stoßen Cholesterinsenker auf Skepsis. Doch sind Statine wirklich ein Bluff?

Statine gehören weltweit zu den am meisten verordneten Medikamenten. Aber es gibt kaum Medikamente, die auf so viel Skepsis stoßen.

Unter Patienten und in der Öffentlichkeit sind Irrtümer weitverbreitet. Sie führen zum falschen Umgang mit Statinen. Es kommt sogar dazu, dass Menschen, die zum Schutz vor Herzinfarkt und Schlaganfall Statine einnehmen sollten, sie ablehnen. Prof. Meinertz, Chefredakteur der Deutschen Herzstiftung, klärt auf.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 58

Sie halten die Winterausgabe unserer Verbandszeitschrift „Herz in Bewegung“ in den Händen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, um ein paar Worte an Sie zu richten.
Die Corona-Pandemie wird unsere gesellschaftliche Struktur, Ihr und unser privates sowie berufliches Leben, aber insbesondere auch die Situation unserer RehasportlerInnen noch bis weit in das kommende Jahr 2021 hinein maßgeblich beeinflussen.

Deshalb müssen wir Möglichkeiten finden, die es erlauben, negative Auswirkungen auf die Gesundheit unserer PatientInnen und Teil- nehmenden auch über diesen längeren Zeitraum zu begrenzen.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 57

Sie halten die Sommerausgabe unserer Verbandszeitschrift „Herz in Bewegung“ in den Händen. Als wiedergewählte stellvertretende Vorstandsvorsitzende des LVS/PR möchte ich mich Ihnen in dieser Ausgabe näher vorstellen und gerade in diesen ungewissen Zeiten die Gelegenheit nutzen, um ein paar Worte an Sie zu richten.

Bereits während meines Studiums der Humanmedizin in Dresden konnte ich die Erfolge eines integrativen Behandlungskonzeptes erfahren. Speziell im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen gilt es körperliche, seelische und soziale Bezüge wahrzunehmen, um eine optimale medizinische Betreuung der PatientInnen zu gewährleisten.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 56

Die Wiederherstellung sowie der Erhalt der Gesundheit haben mich permanent auf meinen beruflichen Weg begleitet. Speziell die Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist mir ein besonderes Anliegen. Aufgrund des vorherrschenden westeuropäischen Ernährungs- und Lebensstils sind die Herz-Kreislauf-Erkrankungen weiterhin auf dem Vormarsch.

Was können wir im Rahmen einer ambulanten Rehabilitation dagegen ausrichten? Um diese Frage zu beantworten gilt es, bestehende Strukturen zu hinterfragen und gegebenenfalls neue Wege zu beschreiten.

Mit dieser Vorgabe hat mich der Vorstand seit Mitte Oktober 2019 mit der Geschäftsführung des Landesverbandes betraut. Ich verstehe meine Position als Schnittstelle zwischen dem Vorstand, den operativen Aufgaben und der täglichen Arbeit in der Geschäftsstelle.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 55

Im Rahmen der Dresdner Herz-Kreislauftage nutzten zahlreiche Übungsleiter und Ärzte unseres Landesverbandes am 25.01.2019 im Veranstaltungsort Hotel The Westin Bellevue Dresden die Gelegenheit zur Fortbildung.

Frau Dr. med. Guha, Präsidentin der DGPR und Herr Dr. med. Schlitt, Paracelsius-Harz-Klinik moderierten im gut gefüllten Saal das Symposium zum Thema „Rehabilitation neu – Die Langzeitbetreuung von multimorbiden Patienten“.

Im ersten Vortrag reflektierte Prof Dr. med. Schwaab (Cuschmann Klinik, Timmendorfer Strand), die Situation der Rehabilitation, Krankheitsbewältigung und Bewegungstherapie nach Klappenoperation oder Intervention.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 54

Ein Rückblick von Dr. Christoph Altmann, Bad Gottleuba, Ehrenvorsitzender des LVSPR

Mit Siegfried Biener, mit seinem doch in der Plötzlichkeit jetzt überraschenden Tod, verliert der Landesverband eine der hervorragenden, prägenden Gestalten seiner Geschichte.
Nicht nur innerhalb unseres Verbandes, sondern auch weit darüber hinaus im Kontakt mit Kostenträgern, dem Landessportbund, dem Sächsischen Behindertensportverband, auf Bundesebene, bei überregionalen Fortbildungen und an vielen anderen Stellen, hatte Siegfried Biener einen Einfluss, der die Dinge weiterentwickelte, der Entscheidungen ermöglichte und so etwas in Bewegung brachte.
Präzision und Fleiß, Klarheit in der Ausdrucksweise, unbedingter Wille zur Gemeinsamkeit und eine angenehme sachbezogene Art waren Kennzeichen der Arbeitsweise von Siegfried Biener.

Mit Trauer, aber auch in großer Dankbarkeit möchten wir an dieser Stelle an die erfolgreiche langjährige engagierte Tätigkeit von Siegfried Biener im Bereich der Rehabilitation, der Herzgruppenarbeit, der Übungsleiter-Ausbildung und in der Prävention erinnern.

Weiterlesen

Herz in Bewegung Ausgabe 53

Im Sommer 1977 wurde der Grundstein für den Rehabilitationssport für Patienten nach erfolgtem Herzinfarkt durch das damalige Kreiskrankenhaus gelegt. Mithilfe von leitenden Ärzten der Intensivstation begann ich mit einer Gruppe von 8 ausgesuchten Patienten den Rehabilitations-Sport als vollkommen neue Form der Rehabilitation nach Herzinfarkt zu leiten. Dieses Vorhaben war alles Neuland und es gab viele skeptische Meinungen und Ablehnungen seitens der Ärzteschaft. Die Risiken waren sehr hoch, denn es konnte ständig bei den Belastungen durch die unterschiedlichsten Bewegungsformen zu Überlastungen des Herz-Kreislauf-Systems bis hin zu schwerwiegenden Ausfällen kommen. Aufgrund meiner Ausbildung als Sportlehrer und langjähriger Psychologiedozent in der Lehrerweiterbildung sowie ständige medizinische Erfahrungen in der Intensivstation war das Risiko in meinen Augen beherrschbar.

Mit Überprüfung des Blutdrucks, dem Vorhandensein des Notfallkoffers sowie des Rufgerätes zur Intensivstation ging es dann los.

Weiterlesen